Eine Woche in Erfurt

Letzte Woche verbrachte ich an alter Wirkungsstätte in Erfurt, es stand wieder ein Blockseminar in TYPO3 an der Fachhochschule auf dem Programm.

Sonntag nachmittag bin ich in Erfurt schon angekommen und habe am Abend gemeinsam mit Freunden das EM-Finale im Waldkasino gesehen. Der Biergarten war bis auf den letzten Platz besetzt und die Stimmung trotz der der deutschen Niederlage gut und entspannt.

Auch die restliche Woche stand, neben dem Abhalten der Seminare, unter vollem Programm. So wurde z.B. am Dienstag der Förderverein der Angewandten Informatik an der FH Erfurt gegründet und anschließend das Sommerfest der Mitarbeiter, Professoren und Dozenten gefeiert.

Gewohnt habe ich im Hotel IBB in der Gotthardtstraße hinter der Krämerbrücke, ein modernes und sehr gut ausgestattetes Haus, in dem ich mich recht wohl gefühlt habe. Lediglich den etwas muffigen Geruch im Zimmer, der anscheinend aus der Abluftanlage der Küche kam, musste ich jeden Tag durch weites Öffnen der Fenster vertreiben.

Alles in Allem habe ich mich letzte Woche sehr wohl gefühlt, die Stadt ist mir so vertraut, dass ich mich gleich wieder wie zu Hause gefühlt habe. Schade, dass die Woche schon wieder um ist. Aber im nächsten Semester werde ich wieder als Dozent an der FH arbeiten und dann regelmäßig nach Erfurt fahren dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.