Neujahrsbrezeln

Es gibt ja eine Reihe Silvester- und Neujahrsbräuche. Heute hatten Jingjing und ich eine Gelegenheit, einen uns bisher noch unbekannten Brauch kennenzulernen, der wohl hier in Baden-Württemberg sehr stark verbreitet ist: Neujahresbrezeln. Jan hatte eingeladen und ein paar Stuttgarter Blogger und Twitterer und Angehörige kamen gern zum geselligen Zusammensitzen und Brezeln futtern. Die Einladung und das Zusammensein hat mich sehr gefreut.

Neujahrsbrezel-Bueffet von @jantheofel Im Vordergrund Marmela... on TwitPic Vorhin bei @jantheofel on TwitPic

Die Brezeln werden meist aus einem Milchteig oder süßen Hefeteig hergestellt und sollen Glück und Wohlergehen verheißen. Sie haben einen Durchmesser von 30 cm bis über einem Meter. Von der Neujahrsbrezel bricht sich jeder ein Stück ab und man wünscht sich gegenseitig Glück. Die Brezel gilt als Glücksbringer, damit sich im neuen Jahr alles „rund“ fügen möge.

Schade, dass nur einmal im Jahr Neujahr ist ;-)

Mehr zu den Neujahresbrezeln und zu Neujahrsgebäck auf Wikipedia 1, 2.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.