Teil 2: Lyon

Der zweite Teil unserer Urlaubstour führte uns vom 12. bis 14. August nach Lyon, der drittgrößten Stadt Frankreichs. Ich hatte überhaupt keine Ahnung was mich dort erwarten wird und war angenehm überrascht. Die Stadt hat eine Menge Sehenswürdigkeiten und gehört mit ihrer Altstadt sogar zum UNESCO Weltkulturerbe.

Unser Hotel im 2ème Arr. auf der Halbinsel zwischen den Flüssen Rhône und Saône hatten wir recht schnell gefunden und können wir mit seiner Lage und dem Preis-/Leistungs-Verhältnis durchaus weiterempfehlen.

Nach einer Erfrischung im Hotel machten wir uns gleich auf Sightseeing-Tour und machten uns gleich auf den Aufstieg zur Basilika La Fourvière, eine schweißtreibende Angelegenheit. Aber die Aussicht oben und die sehenswerte Kirche entschädigen für die Strapazen. Auf der Höhe gibt es noch weitere Sehenswürdigkeiten, z.B. die Überreste zweier römischer Theater, die wir auch besichtigten. Wieder unten in der Altstadt statteten wir der Kathedrale St. Jean noch einen Besuch ab und schlenderten dann durch die Altstadtgassen.

Kathedrale St. Jean Basilika Notre-Dame de Fourvière La Fourvière bei Nacht

Lyon gilt als kulinarische Hauptstadt Frankreichs, in den Altstadtgassen reiht sich ein Restaurant ans andere und überall werden Mehr-Gänge-Menüs angeboten. Nachdem wir uns ausführlich über die verschiedenen Angebote informiert hatten, kehrten wir in einem Lokal ein und ließen uns ein Drei-Gänge-Menu schmecken. Wir wussten zwar nicht genau, was die Namen der Gerichte bedeuten, aber geschmeckt hat es sehr gut. Interessant ist auch, dass man fast vorwurfsvoll gefragt wird, ob man denn etwa keinen Wein trinken wolle. Die Einwohner Lyons sprechen auch davon, dass drei Flüsse durch ihre Stadt fließen: die Rhône, die Saône und der Wein :)

Am nächsten Tag ging es weiter mit Sightseeing: Rathaus, Oper, der zweite Berg der Stadt La Croix-Rousse – der Berg der Arbeiter, Parc de la tête d’or, Universität und das Institut Lumière – der Ort, an dem die ersten Bewegtbildfilme gedreht wurden. Wir waren den ganzen Tag auf den Beinen und dementsprechend fertig am Abend.

Blick von Croix-Rousse zur Basilika Notre-Dame de Fourvière Quadriga auf dem Place des Terreaux Theater

Interessant fand ich die Traboules, in den Altstädten sind die Häuser und Hinterhöfe mit verwinkelten und geheimnisvollen Gängen miteinander verbunden, nur sehr eingeweihte Personen kennen diese Gänge, jeder Andere würde sich schnell verlaufen.

Weitere Bilder von Lyon im Flickr-Album.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.