Andreasviertel Erfurt – gerettet in letzter Minute

Ich kenne die Straßen, war während meiner Studienzeit oft dort unterwegs und genoss die besondere Atmosphäre im Andreasviertel von Erfurt. Doch beinahe wäre von diesem Quartier nicht viel übrig geblieben, denn die DDR-Obrigkeit wollte es flächendeckend abreißen. Mutige Menschen und die Wende im Herbst 1989 verhinderten das. Heute, 20 Jahre später, ist das Gebiet beliebt wie nie zuvor. Eine Reportage des MDR dokumentiert die Geschichte: http://www.mdr.de/thueringen/89/aktuell/6377468.html (Wahrscheinlich ist dieser Film nur eine Woche lang online, dem Rundfunkgebührenstaatsvertrag (oder wie das heisst) sei Dank…)

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.