Cowork2015: Coworking Barcamp und Konferenz in Stuttgart

cowork2015_logo-gruen_1717x648px

Ende März organisiere ich (mit dem Orga Team 2 x Christian, Christopher und Dirk) die Cowork2015, Coworking Barcamp und Konferenz in Stuttgart. Bei der Veranstaltung kommt die Coworking Szene Deutschlands und darüber hinaus zusammen und diskutiert aktuelle Fragen rund um die Themen Neue Arbeitswelten, kollaboratives Arbeiten, Lernen und Innovation.

Schon seit der Gründung von Coworking0711 habe ich mich immer wieder an Treffen in ganz Deutschland beteiligt, bin nach Meiningen, Berlin, München, Köln, Wuppertal, Darmstadt etc. gefahren oder habe nach Stuttgart eingeladen. Mit der Konferenz, die letztes Jahr erstmalig in dieser Form in Wolfsburg stattfand, soll nun der Austausch auf eine neue Ebene gehoben werden. Unter anderem ist auch der Austausch mit der Wissenschaft geplant, die das Thema Coworking mittlerweile auch strategisch betrachtet.

Wollt ihr dabei sein? Ich freue mich über alle Teilnehmer. Noch bis 15.2. gibt es Tickets zum Frühbucherpreis. Alle Informationen und Anmeldung via http://cowork2015.de/ Da gibt es auch noch ein Video-Interview mit mir und den wichtigsten Fragen zur Veranstaltung.

PS: Sponsoren sind auch noch herzlich willkommen :) http://cowork2015.de/sponsoring

Hallo 2015!

Im Übrigen: Happy new year!

Wir haben uns gut erholt und hatten eine sehr eindrucksvolle Reise in Indien über Weihnachten und den Jahreswechsel.

Wieder zu Hause geht es gleich wieder in die Vollen. Es stehen viele Aufgaben und neue Pläne an.

CMT 2015 Inspiration für weitere Reisen

Wir sind zwar gerade erst zurück gekommen von unserer knapp vierwöchigen Indien-Reise. (Ein Bericht muss hier auf jeden Fall noch folgen.) Aber da wir die Messe Stuttgart ja quasi direkt vor der Tür haben und da ich auch noch bei André zwei Eintrittskarten gewonnen habe (vielen Dank!), waren wir heute (erstmals) auf der CMT in Stuttgart. Das ist die weltgrößte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit. Alle neun Messehallen waren gefüllt, zu großen Teilen mit Wohnmobilen und -Anhängern, aber zur Hälte auch mit jeder Menge informativen Ständen von Reiseregionen und -anbietern. Im Kongresszentrum gab es außerdem noch eine Reihe von Vorträgen und Filmen zu sehen.

cmt15_banner_stat_234x60

Wir sind also heute dort gewesen und haben uns zunächst zwei Vorträge über Südafrika und Australien (Queensland) angehört. Dann haben wir einen kurzen Blick auf ein paar Wohnmobile geworfen, nur um mal zu sehen was es da so gibt. Es ist alles dabei, vom einfachen Minibus bis hin zu rollenden „Villen“. Danach sind wir durch die Hallen gestreift und haben uns an verschiedenen Stellen mit Katalogen und Broschüren eingedeckt.

Wenn man ohne konkretes Ziel zu der Messe geht, empfand ich es jedenfalls als etwas schwierig, sich neue Inspiration zu holen. Die Angebote sind einfach zu viel und man kann sich gar nicht entscheiden ;) Wenn man jedoch konkrete Vorstellungen für die nächste Reise hat, kann man gezielt die verschiedensten Anbieter besuchen und sich ausführlich informieren.

Wir sind jedoch auch auf unsere Kosten gekommen und haben nun viel Material, über dem wir die nächsten Vorhaben ausbrüten können ;) Wohin es uns wohl als nächstes verschlägt?

For the record: Startup Stuttgart

Vor etwas mehr als drei Jahren, nach dem zweiten Startup Weekend Stuttgart, entstand die Idee, ein Medium und Website zu starten, um über die entstehende Gründerszene in Stuttgart zu berichten und ihr so zu mehr Sichbarkeit und Vernetzung zu helfen. Am 2.9.2011 registrierte ich die Domain startup-stuttgart.de und am 6.12.2011 erschien der erste Artikel. Es folgten drei produktive Jahre, wo aus der Website/Blog noch viele weitere Aktivitäten hervorgegangen sind, wie z.B. das Gründergrillen.

rechnung_20110902A0352173 Kopie

Heute wird ein weiterer bedeutungsvoller Tag für Startup Stuttgart. Nach drei Jahren „wilder Ehe“ als ehrenamtliches Engagement unter dem Dach von Accelerate Stuttgart wird das Projekt nun in die Hände der Community gegeben und in einen Verein überführt.

Ich freue mich über das, was aus der ersten groben Idee von einer Website/Blog bis heute geworden ist und hoffe, dass im Rahmen des Vereins noch viele weitere spannende Aktivitäten für die Startup Community Stuttgart und die Region entstehen und erwachsen.

10 Jahre

Auf den Tag genau 10 Jahre. So lange ist es nun schon her, dass ich damals in Erfurt mein eigenes Gewerbe angemeldet habe. Damals war ich noch mitten im Studium und startete das eigene Geschäft eigentlich nur nebenher. Dass 10 Jahre daraus werden sollten, hatte ich damals noch gar nicht so auf dem Schirm.

CCF01122014_00000

Und doch: Es hat funktioniert. Mit TYPO3 war ich auf dem richtigen Weg, die Nachfrage nach erfahrenen Integratoren stiegt und so hatte ich eigentlich immer genug zu tun. Ich machte gute und auch ein paar negative Erfahrungen. Das gehört dazu.

In Erfurt begann ich bereits, mich aktiv zu vernetzen und gründete gemeinsam mit Kurt Lochte den Freelancer-Stammtisch 2ndw. Nach dem Umzug nach Stuttgart kam noch viel mehr dazu: Coworking0711 und StartUp Stuttgart sowie Accelerate Stuttgart. Alles wächst weiter. Aus StartUp Stuttgart wird am 5.12. ein Verein. Und Accelerate Stuttgart wird eine GmbH. Neue Ideen existieren ebenfalls, von denen ich bald berichten kann.

Heute freue ich mich erstmal über die erfolgreichen 10 Jahre. Danke an alle, die mich auf dem Weg begleitet haben, die mir vertraut haben und mich beauftragt haben. Ohne dieses Vertrauen wären die 10 Jahre wohl eher nicht möglich gewesen.

Enjoy Work Camp 2014

Enjoy Work, die Arbeit genießen – geht das? Ja klar! Und für mich mit Coworking0711 selbstverständlich, dass ich da dabei bin. Mit dem Coworking Space will ich ja einen Ort schaffen, an dem man gerne und mit Freude arbeitet.

Keine Frage darum auch, dass ich beim Enjoy Work Camp dabei bin bzw. war. Zwei Tage lang trafen sich vergangenen Freitag und Samstag ca. 50 Unternehmer und Querdenker, um ihre Ideen und Vorstellungen rund um Arbeits- und Lebenswelten zu diskutieren.

In den vielen Sessions holte ich mir Input z.B. zu kreativem Selbstmanagement für Führungskräfte, Führung in komplexen Kontexten, die Gestaltung von kollaborativen Arbeitsräumen oder über Zellen, Ratten und Organisationen. Am zweiten Tag ging es weiter mit der Frage Enjoy Work oder Enjoy Life, dem Umgang mit Geld für Solo-Unternehmer, oder der Frage, welche Themen an Bedeutung gewinnen oder verlieren.

Auch ich selbst lud zu einer Diskussions-Session am Samstag ein. Ausgehend von der Fragestellung, die ich neulich beim Unternehmer-Dialog der Stadt Stuttgart mitdiskutieren durfte, stellte ich dieses Thema einfach mal bei der Session zur Diskussion und zum kreativen Brainstorming. Die Frage: Was kann die Stadt in ihrem Entwicklungsplan für Unternehmen und Unternehmer tun?

Heraus kamen diese Ideen, die sich ziemlich genau mit dem decken, was auch bei der Veranstaltung im Rathaus diskutiert wurde.

IMG_3436

Insgesamt waren das zwei lohnende Tage. Vielen Dank und großes Lob an Franziska für die super Organisation und die unermüdliche Arbeit rund um die Themen Arbeits- und Lebenswelten. Danke allen Teilnehmern für ihre Beteiligung und die interessanten und informativen Sessions.

PS: Im Vorfeld hatte Franziska ein Interview mit mir gemacht, was hier zu finden ist: http://www.arbeitswelten-lebenswelten.de/news-und-presse/detail?newsid=78

Barcamp Stuttgart: Session Startup Herausforderungen #bcs7

Es ist wieder Barcamp in Stuttgart, dieses Jahr erstmals in neuer Location, dem neuen Hospitalhof.

Es sind wieder über 200 Teilnehmerinnen dabei und das Spektrum der Sessions ist weit gefächert. Auch Jingjing und ich haben eine Session organisiert, zum Erfahrungsaustausch für Gründer/Startups und deren Erfahrungen sowie Lessons Learned.

Zuerst haben wir in der Gruppendiskussion die Herausforderungen erfragt und dann aus eigener Erfahrung ein paar Tipps zusammengefasst.

IMG_3269.JPG

Was wir noch ergänzen wollen sind ein paar Links.

Gründergrillen Gruppe auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/125648874187253/
Gründerstammtisch Stuttgart auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/gruenderstammtisch.stuttgart/

Gründerbüro Stuttgart: http://stuttgart.de/gruenderbuero

Regionale Community und Netzwerkplattform: Startup Stuttgart

Regelmäßiger Newsletter mit Veranstaltungstipps: Startup Digest

Auch im Coworking0711 bieten wir mit Partnern regelmäßige kostenlose Beratungstermine an.

Und zum Thema Führung haben wir noch Lesetipps: Fredmund Malik „Führen Leisten Leben: Wirksames Management für eine neue Zeit“. In dem Buch erfährt man professionelle Anleitungen, wie Aufgaben und Teams wirksam gemanagt werden können. Wer schon viele Mitarbeiter führen muss, sollte sich auch mit dem Konzept „Transaktionale und Transformationale Führung“, ursprünglich von James M. Burn auseinandersetzen. Und Management Gurus wie Peter Drucker sind natürlich immer zu empfehlen.

Jingjing hat sich in ihrem Buch auch mit dem Thema Führung auseinandergesetzt und einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Theorien erarbeitet (siehe Sample Pages am Ende der Seite): http://www.springer.com/springer+gabler/management/personal/book/978-3-658-06863-9

 

Aber das Beste und Kompakteste ist trotzdem, Training oder Seminare zu besuchen.

Habt ihr noch Anmerkungen, Tipps oder Fragen? Dann postet sie gerne zur Diskussion in den Kommentaren.

Vielen Dank an die Sponsoren, die das Barcamp möglich gemacht haben:

Platin-Sponsoren
Lightwerk InternetagenturMFG InnovationsagenturWishdrum

Gold-Sponsoren
induux - The industry platformLand Baden-WürttembergMosaiqDie Experten für TYO3Messe Stuttgart - Mitten im MarktJan Theofel - Barcamp-Organisation und -Moderation

Silber-Sponsoren
Coworking StuttgartI.O.F.F. - Inoffizielles Fernseh- und Medienforumaexea – Ihre erfahrene Kommunikationsagentur aus Stuttgartdigital worxMichael Schommer für das prismcamp2Freiarbeiter

Unterstützer
Sonntagmorgen KaffeeHochzeitsportal24 - Alles für die Traumhochzeitexensio - intelligente informationssystemeEssen bestellen in Stuttgart via pizza.deBundesverband Community Management e.V. für digitale Kommunikation und Social MediaEsskultur Catering

Frohes Mittherbst-Fest

Fernsehturm Stuttgart bei Vollmond
Bildquelle: Frank Chen auf Flickr, Lizenz CC BY-NC 2.0

Es ist Mittherbst-Fest. Das zweitwichtigste Familien-Fest in China. Wir feiern in kleinem Kreis bei traditionellem Mondkuchen.

mmexport1410206164485

月圆家圆人圆事圆
圆圆团团,
国和家和人和事和
和和美美。

Der Mond ist rund, die Familie und Menschen sind zusammen, alles läuft zur Zufriedenheit. Das Land, die Familien und Menschen mögen eine schöne und friedliche Zeit haben.

Für weitere Sprüche siehe: http://www.21china.de/kultur/gruesse-auf-chinesisch-zum-mondfest/

Rhön-Wochenende

Letztes Wochenende, genauer von Donnerstag bis Sonntag, verbrachten wir im Dreiländereck der Rhön. Unser Quartier war im Dorf Mosbach, ein Teil der Stadt Gersfeld unterhalb der Wasserkuppe. Wie in den letzten Jahren trafen wir uns mit meinen Studienkollegen und Familien. Es war ein fröhliches Wiedersehen. Leider war das Wetter nicht so toll, aber davon liesen wir uns nicht die Laune verderben.

Studitreffen_2014-90

Für uns ging es an einem Tag auf die Wasserkuppe, wo wir eine kleine Runde wanderten. Die Wasserkuppe wird schon lange als Flugplatz genutzt, ist Geburtsstätte des Segelflugs und dementsprechend ist da oben sehr viel in dieser Richtung los. Es gibt aber auch noch eine Wetterstation, eine ehemalige Radarstation, Restaurants und Cafés. Und natürlich eine schöne Aussicht.

14842761988_c6d092d296_z

Weiterhin machten wir einen Ausflug zum Roten Moor und von dort aus gingen wir zu Fuß zurück durch die Kaskadenschlucht zu unserem Quartier.

15006374696_8d14d32548_z 14842757508_4df1c06d6d_z

Am Sonntag schließlich besuchten wir nochmal die Wasserkuppe und machten einen kleinen Rundflug und bestaunten die Landschaft von oben.

Studitreffen_2014-142 Studitreffen_2014-126

Alles in allem: Schön war’s und wir kommen sicher nochmal wieder.

Meine Fotos vom Wochenende gibt es hier auf Flickr.

StartUp Stuttgart

Seit 2004 bin ich selbstständig tätig. Ganz am Anfang gründete ich mit meinen Mitstudenten Andreas und David noch während des Studiums eine kleine Webagentur und einen Online-Shop. Wir sammelten erste Erfahrungen als Gründer, mit Kunden, mit Behörden und uns selbst. Durch unterschiedliche Planungen der jeweiligen Studienverläufe beendeten wir die Zusammenarbeit wieder und seit Ende 2004 bin ich als Einzelunternehmer unterwegs. Damals noch in Erfurt versuchte ich schon, die Vernetzung und Kollaboration derer voran zu bringen, die ebenfalls als Freelancer und Einzelunternehmer unterwegs sind. Damals gründete ich mit Kurt Lochte den Stammtisch „2nd Wednesday„, der fortan immer am zweiten Mittwoch eines Monats stattfand und soweit ich weiß immer noch fortgeführt wird.

Nach dem Umzug nach Stuttgart suchte ich wieder nach Netzwerken, fand den Webmontag und lose Twitter-Treffen sowie das Barcamp Stuttgart. Meiner Arbeit ging ich aber zu Hause im „Homeoffice“ nach. Dort wollte ich raus. Und weil ich zu dieser Zeit auf die Coworking-Bewegung aufmerksam wurde, startete ich die Initiative für Coworking in Stuttgart. Im Rahmen dessen kam ich erstmals auch mit so etwas wie Startup Szene in Berührung, alles schaute ja nach Berlin. Und auch wir hatten unser großes Vorbild für Coworking dort mit dem Betahaus.

Nachdem wir im März 2010 mit Coworking0711 in Stuttgart starteten, dauerte es nicht lange und die erste Socialbar fand bei uns statt. Dort wiederum wurde ich angesprochen, ob wir nicht Gastgeber für ein Startup Weekend sein möchten. Ich fand das spannend und sagte zu. Es wurde das erste Startup Weekend in Deutschland überhaupt. Klein und überschaubar, aber unheimlich spannend und energiegeladen. Ich war fasziniert und fand es schade, dass alles nach einem Wochenende wieder vorbei sein sollte.

Aber es sollte nicht alles vorbei sein, sondern daraus entwickelte sich eine große Bewegung und Initiative. Beim Startup Weekend lernte ich Kathleen und Daniel kennen, die beide ebenfalls große Ambitionen für die Vernetzung der Stuttgarter Gründerszene hatten. Denn es gab und gibt in Stuttgart tolle Gründungen mit innovativen Ideen und Konzepten, jedoch fehlte es an Vernetzung. Immer wieder gab es Situationen, wo man erstaunt feststellte, dass diese oder jene Gründungen auch aus Stuttgart oder der Region stammen, man davon aber nichts wusste. Auch war es mir ein Dorn im Auge, dass alle immer nach Berlin schauten und das Potential vor der eigenen Tür übersehen bzw. vernachlässigen. Das wollte ich ändern und ich war froh, Mitstreiter gefunden zu haben. Fortan gab es gelegentliche Treffen in Form von Gründerstammtischen, Frühstück im Coworking Space o.ä.

Viele spannende Startup-Ideen und Gründungen lernte ich durch Coworking und diese Treffen kennen, u.a. die Autonetzer, Pocket Village, Contentful, Conceptboard, KipepeoChocolato, Kekswerkstatt, F(ph)resh, Dozeo, owncloud, Fairplaid und viele andere mehr.

Aber was noch fehlte war eine Plattform, wo man auch etwas über die Gründerszene lesen konnte. Nach Leipziger Vorbild registrierte ich die Domain startup-stuttgart.de, aber noch ohne Inhalt. Das sollte noch bis zum zweiten Startup Weekend dauern. Hier stieß Johannes zum Team und im Nachgang setzten Kathleen, Johannes und ich uns zusammen, um Ideen zu entwickeln, wie wir den Gründergeist weiter wecken können und wir starteten offiziell mit dem Blog.

Was draus wurde, hat mich überrascht und auch etwas überrollt. Regelmäßige Veranstaltungen wie das Gründergrillen, Teilnahme an der Gründerzeit Messe und Organisation sowie Moderation des dortigen Elevator-Pitches, regelmäßige Redaktion des Blogs und vieles mehr.

563744_551964008166699_592700440_n

Weil wir das alles auch irgendwie in einen rechtlichen Rahmen gießen wollten, hatten wir von Anfang an die Gründung eines Vereins im Sinn. Jedoch schafften wir es auf die Schnelle nicht, den organisatorischen Aufwand zu stemmen. Weil wir aber ein rechtliches Konstrukt brauchten, um auch mit den entstehenden Kosten und Einnahmen (z.B. für Sponoring von Veranstaltungen) zu arbeiten, gründeten wir die Accelerate Stuttgart UG. Auch hier zunächst als kleines Seitenprojekt. Doch seit dem letzten Jahr organisieren und führen wir im Auftrag des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft die Eventreihe „Elevator Pitch BW“ durch. Wir arbeiten für die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart u.a. mehr. Dies schafft das großartige Team von Johannes, Kathleen sowie den Mitarbeiterinnen Lisa und Lena und Helfern wie Daniel.

Logo_Startup Stuttgart

Darum brauchen wir jetzt einen Cut. Damit wir uns auf diese Projekte (ich bin mit meiner Freelance Tätigkeit und dem Coworking0711 ohnehin schon genug eingespannt) konzentrieren können, und damit die ehrenamtliche Arbeit an der Gründercommunity nicht weiter mit den Aktivitäten der Accelerate vermischt wird, soll StartUp Stuttgart nun in die Hände derer gegeben werden, für die wir das alles gemacht haben: Die Community.

Ich hoffe, dass es gelingt, einen Verein zu gründen, in dem viele Mitstreiter mit gleichen Interessen und Ideen an einem Strang ziehen und Stuttgart als Gründerstandort weiter positiv voranbringen und entwickeln. Das Blog und die Veranstaltungen sowie der gute Ruf, den sich dies alles in den letzten Jahren erarbeitet hat, sollen Teil des Ganzen werden und durch ein engagiertes Team ehrenamtlich weitergeführt werden. So wie wir dies in den letzten Jahren getan haben.